Hordaland – Bergen, Hardangerfjord und mehr

Landschaft

Rund um den Hardangerfjord wechseln sich blühende Obstwiesen mit hoch auftürmenden Bergen ab. Hoch oben sieht man die schneebedeckten Wipfel. Gletscher drängen sich ins Tal. In der Hochebene Hardangervidda gibt es eine reiche Flora und Fauna.

Städte

Bergen ist eine Kulturmetropole. Hier finden zahlreiche Festivals statt und das Hafenviertel ist unbedingt sehenswert. In Rosendal gibt es einen herrlichen Rosengarten zu besichtigen. Jondal ist das Verwaltungszentrum und Stadt des Gletschers.

Sehenswertes

Die Trolltunga ist ein Felsvorsprung, der weit in die Luft ragt – von hier oben hat man einen herrlichen Ausblick. Skifahrer sollten unbedingt ins Sommerskizentrum Folgefonn. Am Hardangerfjord liegen viele malerische Fischerdörfchen.

Was kann man bei einem Urlaub in Hordaland unternehmen?

Hardangerfjord · Jondal · Ulvik · Kvandal ·  · Nordheimsund · Jondal · Trolltunga · Hardangervidda · Bergen

Hardangerfjord – Malerische Orte

Ferienhäuser in Hordaland

Hordaland in Westnorwegen

Seine Landschaften sind spektakulär: Inseln, Buchten, steile Bergwände, Wasserfälle, Plateaus und Obstbäume, so weit das Auge reicht. Denn der Golfstrom, der an Hordaland vorbeiführt, bringt der Region ein mildes Klima. Und die angenehmen Temperaturen begünstigen eine herrliche Vegetation: In Hordaland floriert der Obsthandel. Und weil das Klima am Hardangerfjord so schön ist, fühlen sich auch die Menschen hier sehr wohl. Zahlreiche malerische Orte reihen sich an seinen Ufern. Ulvik ist so ein Städtchen. Schon seit über hundert Jahren zieht es Besucher in den Ort. Mildes Wetter und eine wunderbare Lage machen Ulvik zu einem attraktiven Urlaubsziel. Wer hier in einem Ferienhaus seine Zeit verbringt, kann von hier zu Tagestouren in umlegende Attraktionen starten. Oder man stattet dem Hofladen Syse Gard einen Besuch ab.

Von dem sehr kleinen Ort Kvanndal startet eine Fähre zur Ostseite des Fjords nach Utne. Utne ist eines der schönsten Fjorddörfer von ganz Hordaland.

Der Hardangerfjord

Der Hardangerfjord

In kann man eine denkmalgeschützte Wohnsiedlung aus dem Mittelalter ansehen. Kunstausstellungen und ein gemütliches Café runden den Ausflugsort ab.

Nordheimsund ist ein entzückendes Städtchen auf der Westseite. Wer hier während seines Urlaubs unterkommt, dem bieten sich einige nette kleine Sehenswürdigkeiten, wie das Sandven Hotel und der hübsche Hafen. Außerdem findet man in der Nähe von Norheimsund den Steinsdalfossen, einen Wasserfall, der jährlich viele Besucher anzieht. Hinter dem Wasservorhang kann man hergehen, ohne nass zu werden. Wer von hier aus über die Straße Riksveg 7 fährt, erlebt eine Fahrt mit großartigen Ausblicken.

Ski fahren im Sommer: Sommerskizentrum Folgefonn

Große Wintersportfans kennen mit Sicherheit Jondal. Hier liegt nämlich das Folgefonn Sommerskizentrum. Wie der Name schon sagt, kann man hier sogar im Sommer auf Skiern oder Snowboard über den Folgefonn-Gletscher düsen. Auch Skiwanderungen werden angeboten. So lässt sich die wundervolle Natur gemächlich und aus nächster Nähe erleben.

Inmitten des Hardangerfjord befindet sich die Insel Varaldsøy. Die beschauliche kleine Insel lädt zum entspannen und zur Erholung bei.

Beliebtest Reiseziel: Die Trolltunga

Eine weitere sehr beliebte Sehenswürdigkeit am Hardangerfjord ist die Trolltunga, ein Felsvorsprung, den man von dem Städtchen Odda gut erreichen kann. Hoch hinauf zur „Trollzunge“ geht es nur zu Fuß. Es gab einmal eine Standseilbahn, doch die ist inzwischen nicht mehr in Betrieb. Die Aussicht über die Umgebung lohnt in jedem Fall die Anstrengung.

Nationalpark Hardangervidda

Auch ein Teil von Norwegens Nationalspark Nummer 1 liegt in der Region Hordaland: Der Hardangervidda. Wandert man von Kinsarvik durch das Tal Husedalen hierher hoch, kommt man an vier beeindruckenden Wasserfällen vorbei. Hilfreiche Infos für diese Wanderung gibt die Seite www.norwegen-freunde.de.

Überhaupt kann man in der riesigen Hochebene Hardangervidda neben Wandern auch vielen weiteren Aktivitäten nachgehen: Klettern, Angeln, Mountainbiken und vieles mehr. Der Nationalpark bietet intensive Natur mit Moorgebieten und Seen – und wilden Rentierherden.

Urlaub im Ferienhaus in Flåm

Einzigartige Atmosphäre in Flåm.

Besonders empfehlenswert ist eine Fahrt mit der Bergenbahn nach Myrdal und einer Wanderung von dort hinunter ins Tal von Flåm. Hier herrscht eine beeindruckende Atmosphäre, denn die Felsen ringsherum scheinen das Örtchen zu isolieren. Wieder nach oben kann man gemütlich mit der Flåmbahn fahren.
In Hardangervidda sollte man auch das Tal Måbødalen und den Wasserfall Vøringfoss nicht verpassen. Dessen aufstiebende Wassertröpfchen sorgen bei Sonneneinfall für herrliche Farbspiele. Und der Weg ins Tal ist aufregend, weil er teilweise an senkrechten Felswänden vorbeiführt. Erfahrene Wanderer sollten den Gletscher Hardangerjøkulen in Angriff nehmen.

Kulturelles Zentrum: Bergen

Hordaland ist nicht nur geprägt von herrlicher Natur. Sie ist das kulturelle Zentrum Norwegens. Das liegt vor allem an der größten Stadt der Region: Bergen. Hier gibt es Galerien, Museen, Theater und viele beliebte Veranstaltungen, wie beispielsweise das Bergen International Festival, das jährlich ein buntes Programm an Musik, Theater, Oper und mehr auf die Bühne bringt. Außerdem kann Bergen mit einigen Zeitzeugen aufwarten, wie zum Beispiel den Holzhäusern im Stadtteil Nordnes und am Berg Fløyen. Während im Rest der Stadt hauptsächlich Steinbauten dominieren, die aus Brandschutzgründen mit größerem Abstand errichtet wurden, kann man in diesen Bereichen noch gemütlich durch die schmalen Gassen flanieren.Das kommt echtes Urlaubsgefühl auf!

Bryggen in Bergen

Bergen ist eine alte Seefahrerstadt. Sehr beliebt ist entsprechend das hanseatische Viertel Bryggen rund um den Naturhafen Vågen. Bryggen trägt den Titel des Weltkulturerbes von UNESCO. Seine Holzhäuser reihen sich nebeneinander und sind alle originalgetreu aufgebaut. Eine echte Sehenswürdigkeit!


Größere Kartenansicht

Hurtigruten

Hier startet außerdem die Hurtigruten, die Schiffahrtslinie, die von Süden bis Norden viele Stopps macht. Sie ist auch bei Touristen beliebt, weil man hier auf komfortable Weise ganz Norwegen kennenlernt, herrliche Aussicht auf die Küste hat und Phänomene wie Mitternachtssonne und Polarlicht erlebt.

Aussicht über Bergen vom Fløyen

Bergens bekanntester Berg ist der Fløyen. Hinauf geht es mit der Fløibahn. Oben angekommen hat man einen tollen Ausblick über die Stadt. Vor allem morgens lohnenswert, wegen des schönen Lichtes.
Dann breitet sich vor einem das Tal aus, in dem Bergen liegt. Weil Bergen nur zum Meer hin geöffnet ist und von allen anderen Seiten von Höhen umgeben ist, kennt man die Stadt auch wegen ihres Dauerregen. Die Bewohner scherzen gern, ihre Kinder kämen schon im Regenmantel zu Welt. Aber wie auch der Rest Hordalands ist die Haupstadt Bergen mit sehr milden Temperaturen gesegnet. Manche sprechen sogar von mediterranen Bedingungen.

Die Bergen Card

Interessant für alle, die ihren Norwegen Urlaub in einem Ferienhaus in Bergen verbringen, ist mit Sicherheit die Bergen Card. Damit kommt man günstiger in viele Attraktionen, kann an manchen Stellen günstiger Parken und komplett kostenlos mit Bus und Bahn fahren.


Ferienhäuser in Hordaland

Titelbild: Blick vom Fløyen auf Bergen

Quelle: lipalu-ferienhaus.de