Sogn og Fjordane – Rund um den Fjord

Landschaft

Sogn og Fjordane wird vom Sognefjord geprägt. Ganze 200 km reicht der Fjord ins Land hinein. Die Landschaft der Umgebung ist abwechslungsreich, es gibt fruchtbare, frischgrüne Täler, bewaldete Berge, schneebedeckte Gipfel und eiskalte Gletscherzungen vom Jostedalsbreen.

Städte

Größere Städte gibt es in dieser Region keine – die Umgebung um den Sognefjord bietet keine gute Grundlage für den Städtebau. Das kleine Fjærland ist als Stadt der Bücher sehenswert, nach Sogndal zieht es die junge Bevölkerung. Balestrand ist perfekt für einen idyllischen Urlaub.

Sehenswertes

Natürlich sollte man allerlei Aktivitäten rund um den Sognefjord erlebt haben. Außerdem ist der Gletscher Jostedalsbreen interessant. Die Stabskirchen der Region erzählen von einer Zeit vor der Reformation. Der Nærøyfjord hat es auf die UNESCO-Liste geschafft.

Wohin im Urlaub in Sogn og Fjordane?

Sognefjord · Balestrand · Fjærland · Jostedalsbreen · Sogndal · Stabkirchen · Loen · Nebenfjorde

Die Region am Sognefjord

Sogn og Fjordane

Sogn og Fjordane

Die Natur rund um ihn herum ist atemberaubend. Weite Täler, steile Felswände, Wiesen, Gletscher und Wasser, Wasser, Wasser. Einen guten Überblick verschafft auch die Broschüre der Region, die online heruntergeladen werden kann.Tatsächlich erleben alle, die ein Ferienhaus in Sogn og Fjordane buchen wollen, den Hochsommer als beste Reisezeit. Denn im Rest des Jahres kommt in Sogn og Fjordane zum Fjord noch das Wasser von oben hinzu – es regnet viel.

Die Fähre zu nutzen gehört für viele Menschen hier zum Alltag. Wer würde auch komplett um den Fjord herumfahren, um zu einem Ziel zu gelangen, das man von der anderen Uferseite aus sehen kann?

Balestrand – beliebtes Urlaubsziel

Balestrand ist eine der vielen Ortschaften am Sognefjord. Es ist toller Ferienort und idealer Ausgangspunkt für Ausflüge zu Fuß, Fahrrad oder Boot. Dazu finden sich in der Nähe vier Holzkirchen, die sogenannten Stabkirchen. Davon gibt es in Skandinavien viele. Ihren Namen haben sie von der Bauweise, bei der seknkrechte Stäbe als Wände aneinandergereiht werden. Desweiteren liegt Balestrand nicht weit entfernt von Europas größtem Festlandgletscher, dem Jostedalsbreen, und von der beliebten Flåmsbahn.

Fjærland – Stadt der Bücher

Urlaub im Ferienhaus in Fjærland in Norwegen buchen

Ein ausgedientes Gebäude als Bücherarchiv

Am Fjærlandsfjord, einem Seitenarm des Sognefjord, liegt das gleichnamige Dorf Fjærland. Hier dreht sich alles um den Gletscher: In der Nähe kann man die Gletscherzungen Suphellebre und Bøyabre ansehen, die sich vom großen Gletscher Jostedalsbreen ihren Weg hinabbahnen. Und ein Museum mit futuristischer Architektur informiert über alles Wissenswerte zum Thema.

Fjærland wird auch Bücherstadt genannt, weil hier der Verkauf von gebrauchten Büchern eine große Rolle spielt. Diverse leerstehende Räume werden genutzt, um die Bücher anzubieten: alte Ställe, Wartehallen oder sogar das ehemalige Gebäude der Post.

Mildes Klima und Obstanbau

Ähnlich wie am Hardangerfjord herrscht hier am Sognefjord ein mildes Klima, das den Obstanbau begünstigt. Der Ort Hermansverk in der Gemeinde Leikanger liegt in dieser Gegend und hat sich die Forschung zu dem Thema Obst und Beeren auf die Fahne geschrieben. Das klingt nach einem gesunden Urlaub in Sogn og Fjordane!

Sogndal: Ausgezeichnete Erholung

Sogndal ist das junge Zentrum der Region. Hier leben viele Studenten, wodurch die Stadt ein junges Erscheinungsbild erhält. Sogndal ist Verkehrsknotenpunkt. Hier halten Fernbusse, Flugzeuge landen und Schiffe legen an. 2011 wurde die Gemeinde Sogndal zu Norwegens bester Erholungsgemeinde gewählt, weil die Umgebung perfekt für Entspannung vom Alltag ist. Wer hier ein Ferienhaus bucht, kann definitiv vom Alltag abschalten.

Stabkirchen – bedeutende Kulturstätten

Stabskirche in Norwegen beim Urlaub besichtigen

Stabkirche in Urnes – Kulturgut aus Norwegen

In Kaupanger kann man eine weitere Stabkirche begutachten. Sie wurde im Jahr 1200 errichtet. Weil sie renoviert wurde, kann man das ursprüngliche Bild nur noch im Innern erahnen. Ebenfalls in Kaupanger lädt ein Freilichtmuseum zum Besuch ein. Gebäude aus dem Mittelalter zeigen, wie das Leben früher war.

Die wohl beeindruckendste Stabkirche liegt in Urnes. Sie ist die älteste der Holzkirchen Norwegens und steht wegen ihrer sehr gut erhaltenen Architektur auf der UNESCO Liste der schützenswerten Kulturgüter. Wer in Sogn og Fjordane Urlaub macht, sollte mindestens eine Stabkirche besuchen – sie sind die typischen Sehenswürdigkeiten der Region.

Loen – Ausflug zur Via Ferrata

Die Via Ferrata

Der Aufstieg zur Via Ferrata

Für Abenteurer lohnt ein Ausflug nach Loen zum Berg Hoven. Hoch oben befindet sich hier eine Via Ferrata, also eine schmale, sehr lange Hängebrücke aus Metall. Nach einem aufregenden Kletteraufstieg unter professioneller Führung, kann man hier seinen Sicherungshaken befestigen und über die Schlucht wandeln. Der Ausblick ist atemberaubend. Touren zur Via Ferrata Loen werden von Loen Active angeboten.

Nebenfjorde

Ebenfalls auf eine UNESCO Liste hat es der Nærøyfjord geschafft. Er gehört zu den Naturwelterbstätten und ist einer der schmalsten Fjorde. Hier leben Seehunde, vielleicht entdecken Sie ja einen!

Bei der Einfahrt in den Aurlandsfjord verschlägt es einem dem Atem. Die Felswände ringsherum ragen so steil herauf, dass man sich ganz klein fühlt.


Ferienhäuser in Sogn og Fjordane

Bild Quelle: Jens Henrik Nybo – Visitnorway.com