Der Göta-Kanal – 190 Kilometer Erholung

Der Göta-Kanal ist ein Wasserweg, der durch das südschwedische Götaland führt. Rechnet man den Trollhätte-Kanal und dem Fluss Göta älv hinzu, verläuft er sogar einmal quer durch ganz Schweden. Das Unglaubliche: Der Göta-Kanal wurde von Hand ausgegraben!

Die spannende Geschichte vom Göta-Kanal

Die Idee zum Kanal hegten die Schweden schon im 17. Jahrhundert. Denn bis dato konnten Schiffe auf dem Weg von Nordsee zur Ostsee nur über Öresund fahren und musste dabei lästigen Zoll an die Dänen zahlen. Dennoch wurde das Projekt erst im Jahr 1810 umgesetzt.

Bis es aber wirklich fertig war, dauert es ewig – 22 Jahre, um genau zu sein. Kein Wunder, schließlich mussten 90 Kilometer mit kleinen Schaufeln, Dynamit und verschiedenen Geräten ausgehoben werden. Knapp 60 000 Soldaten ist es zu verdanken, dass Schweden heute über dieses herrliche Freizeitgebiet verfügt. Denn für den Handel nutzte man irgendwann doch lieber Eisenbahn und Lastwagen. Ein Glück, dass die Soldaten das nicht mehr mitbekamen…

Urlaub im Ferienhaus am Göta-Kanal

Mit dem Boot auf dem Göta-Kanal unterwegs

Schifffahrt auf dem Kanal

Welchen Aktivitäten kann man nun bei seinem Urlaub in Schweden am Göta-Kanal nachgehen? Bootsfahrten natürlich! Ob mit dem eigenen Boot oder einem gemieteten Schiff – dieser Wasserweg gilt als einer der beliebtesten in ganz Schweden und darüber hinaus. Links und recht vom Kanal sieht man wunderschöne Natur, kleinere Städtchen, Häuser, Tiere, Weiden. Sanft gleitet man an all dem vorbei. Beruhigender als diese Fortbewegung geht es wohl gar nicht.

Wie funktioniert eine Schleuse?

Urlaub mit Boot am Götakanal in Schweden

Wie funktioniert eine Schleuse?

Für Abenteuer ist aber ebenfalls gesorgt, denn der Götakanal überwindet einen Höhenunterschied von 91,5 Metern. Der Wasserstand wird von zahlreichen Schleusen in Balance gehalten – und diese müssen auch mit dem Boot passiert werden. Das ist ein Erlebnis für sich. Erfahrene Schleusenwärter stehen Freizeitkapitänen dabei mit Rat und Tat zur Seite. Denn es müssen einige Vorkehrungen getroffen werden, damit das Auf- oder Abwärts-Schleusen reibungslos gelingt.

Fahrradfahren am Göta-Kanal

Eine weitere großartige Freizeitbeschäftigung am Göta-Kanal ist Fahrradfahren! Direkt am Wasser verläuft ein ehemaliger Treidelpfad. Das heißt, hier zogen zu früheren Zeiten Pferd und Mensch Schiffe flußaufwärts. Heute hat der Weg nichts mehr mit Plackerei zu tun, sondern bedeutet vollste Entspannung. Es gibt zahlreiche Restaurants und Unterkünfte, die zum Rasten einladen – so kann jeder seiner Fitness entsprechend Strecken planen. Oder er schließt sich einer geplanten Tour an. Manche Anbieter schnüren tolle Pakete mit spannenden Etappen. Wer sein Fahrrad nicht selber mitbringen möchte, kann sich außerdem eines leihen.

Der Götakanal ist in jedem Fall reich an Sehenswürdigkeiten. Einen tollen Überblick über die Region rund um den Wasserweg bietet diese informative Broschüre von gotakanal.se.

Quelle aller Fotos: AB Göta kanalbolag


Ferienhäuser in Südschweden

Quelle aller Fotos: AB Göta kanalbolag